Schlagwort-Archive: Knoblauch

Lachsnudeln mit frischem Schnittlauch

Wir wünschen von ganzem Herzen frohe Ostern! Zu diesem Anlass kommt hier mein absolutes Lieblingsrezept: Lachsnudeln! Sehr aromatisch und mit den ersten Kräutern aus dem Garten. Probiere selbst!
Das brauchst du:
  • 500g Spaghetti
  • 200ml Sahne
  • 150ml Milch
  • 150g Lachs
  • frischen Parmesan
  • zwei Knoblauchzehen
  • frischen Schnittlauch
  • ggf. getrocknete Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
So wird’s gekocht:
  1. Knoblauch schälen und klein hacken, Lachs in Stücke schneiden.
  2. Knoblauch zusammen mit genügend Olivenöl in eine große Pfanne geben und knusprig anbraten. Anschließend den Lachs dazugeben und ebenfalls anschwitzen lassen.
  3. Nudeln wie gewohnt mit etwas Salz zum Kochen bringen und bis zur gewünschten Konsistenz garen. Wasser abgießen. Die Nudeln zurück in den Topf geben und mit etwas Olivenöl vermengen, so wird das Verkleben verhindert.
  4. Den Lachs mit Sahne und Milch vorsichtig ablöschen. Weiterhin erwärmen, jedoch nicht zum Kochen bringen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Parmesan reiben, getrocknete Tomaten und den Schnittlauch klein schneiden. In getrennte Schälchen füllen; so kann später nach Wunsch „garniert“ werden.
  6.  Heiß servieren.
Guten Appetit!

 

Werbeanzeigen

Gnocchi mit würziger Gemüsepfanne

Mitten im Herbst ein leckeres, heißes Mittagessen mit der ganzen Familie ist einfach traumhaft! Hier unser neuestes Gnocchi-Rezept zum selber kochen:

Du brauchst:

  • 3 Zucchini
  • eine Aubergine
  • Tomatenmark
  • Gnocchi
  • ggf. passierte Tomaten
  • eine halbe Zwiebel
  • Olivenöl
  • eine Knoblauchzehe
  • Basilikum
  • Gewürze

So wird’s lecker:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben. Kurz anbraten.
  2. Aubergine und Zucchini ebenfalls klein schneiden und in die Pfanne geben. Gut anbraten lassen, nach Geschmack würzen.
  3. Separat frische Gnocchi in heißem Wasser kochen lassen und abgießen.
  4. Die Gemüsepfanne mit Tomatenmark ablöschen und weiterhin erhitzen. Gelegentlich heißes Wasser hinzugeben, um Anbrennen zu vermeiden.
  5. Wer möchte, kann anschließend noch passierte Tomaten hinzugeben. Kurz brutzeln lassen und fertig!
  6. Heiß servieren und mit frischen Gewürzen als Topping verschönern.

Guten Appetit!