Schlagwort-Archive: selbst gemacht

saftiger Kirschkuchen mit Mandeln

Nach einer leider sehr langen Pause melden wir uns mit einem frischen Rezept passend zur Sommerzeit aus dem Schulstress zurück! Wir hoffen, ihr könnt die Ferien genießen und euch alle so richtig erholen. Mit einem Stück Kirschkuchen, ein bisschen Sonne und kalter Limonade lässt’s sich super leben!
Du benötigst:
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 500g Kirschen
  • vier Eier
  • 140g Butter
  • 80g Zucker
  • Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas Salz
So wird’s gemacht:
  1. Butter zusammen mit Zucker sowie einer Priese Salz schaumig rühren. Eier aufschlagen und die Eigelbe nacheinander hinzugeben.
  2. Masse mit Vanillezucker und Mandeln vermengen. Das gesammelte Eiweiß getrennt schaumig rühren und sanft unterheben.
  3. Den Teig in eine eingefettete Springform geben, glatt streichen und die abgetropften Kirschen gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen.
  4. Den Kuchen bei 160°C Umluft für etwa 50-60 Minuten backen lassen.
  5. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben und genießen.
Guten Appetit!
Werbeanzeigen

Apple Crumble für kalte Nachmittage

Kurz war er schon da, der Frühling! Doch es wird wieder kälter; perfekt für unser Apple Crumble! Super lecker und schnell gemacht, schmeckt es bei uns der ganzen Familie.
Du brauchst:
  • vier Äpfel
  • 150g Mehl
  • 80g Zucker
  • 70g Butter
  • 50g Mandelblätter
  • 30g Rosinen
  • Zimt
  • einen Teelöffel Vanillezucker
  • eine Auflaufform
So wird’s gemacht:
  1. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden. Mit Mandelblättern, Rosinen und Zimt vermengen; anschließend in eine ausreichende Auflaufform geben.
  2. Mehl, Zucker, Vanillezucker sowie Butter verkneten, bis alle Zutaten gleichmäßig vermischt sind und der Teig bröckelt.
  3. Streusel großzügig über die Äpfel streuen. Bei 180°C etwa 25 Minuten lang backen, bis die Streusel goldbraun werden.
  4. Kurz abkühlen lassen und ofenfrisch genießen.
Guten Appetit!

Gnocchi mit würziger Gemüsepfanne

Mitten im Herbst ein leckeres, heißes Mittagessen mit der ganzen Familie ist einfach traumhaft! Hier unser neuestes Gnocchi-Rezept zum selber kochen:

Du brauchst:

  • 3 Zucchini
  • eine Aubergine
  • Tomatenmark
  • Gnocchi
  • ggf. passierte Tomaten
  • eine halbe Zwiebel
  • Olivenöl
  • eine Knoblauchzehe
  • Basilikum
  • Gewürze

So wird’s lecker:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben. Kurz anbraten.
  2. Aubergine und Zucchini ebenfalls klein schneiden und in die Pfanne geben. Gut anbraten lassen, nach Geschmack würzen.
  3. Separat frische Gnocchi in heißem Wasser kochen lassen und abgießen.
  4. Die Gemüsepfanne mit Tomatenmark ablöschen und weiterhin erhitzen. Gelegentlich heißes Wasser hinzugeben, um Anbrennen zu vermeiden.
  5. Wer möchte, kann anschließend noch passierte Tomaten hinzugeben. Kurz brutzeln lassen und fertig!
  6. Heiß servieren und mit frischen Gewürzen als Topping verschönern.

Guten Appetit!

Überbackenes Ciabatta mit frischen Tomaten

Wir haben ein neues, köstliches Rezept für euch! Ciabatta an sich ist ja schon super lecker. Aber überbacken mit Tomaten aus dem eigenen Garten und saftigem Mozzarella ist es einfach nur unwiderstehlich.
Und das braucht man für die schnelle Leckerei:
  • 500g Mehl
  • 400ml warmes Wasser
  • 30 ml Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • eine Priese Zucker
  • einen Würfel Hefe

 

  • Pesto
  • zwei Tomaten
  • zwei Mozzarellas
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
So geht’s:
Ciabatta backen:
  1. Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, Hefe zerbröseln und mit Hilfe eines Rührgerätes gut vermengen.
  2. Ca. 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend vorsichtig zu einem länglichen Laib formen. Backofen vorheizen.
  3. Brot auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und bei 200°C ca. 20 Minuten lang backen. Kurz auskühlen lassen.
Ciabatta überbacken:
  1. Das Brot der Länge nach aufschneiden und mit Pesto bestreichen.
  2. Die Tomaten und den Käse in Scheiben schneiden und auf das Ciabatta legen. Anschließend ein bisschen Pesto über den Käse geben.
  3. Würzen und ein bisschen Olivenöl darüber geben.
  4. Bei 180°C ca. 15 Minuten lang backen.

Tipp: Wer wenig Zeit hat, kann selbstverständlich auch ein Aufback-Ciabatta verwenden!

Lass‘ es dir schmecken!

Smoothie Deluxe

Wahnsinn! Mit mehr als 1100 Besuchern bisher auf unserer Website kommt heute unser 30. Rezept! Lass‘ es dir schmecken!
Du brauchst:
  • 100g Erdbeeren
  • 400ml Orangensaft
  • eine Banane
  • 50g Ananas
So geht’s:
  1. Erdbeeren waschen und Strunk entfernen. Ananas und Banane schälen und in Stücke schneiden.
  2. Früchte in einen Mixer geben und sie zu einem flüssigen Püree verarbeiten. Anschließend Orangensaft beigeben und erneut vermischen.
  3. Sofort frisch genießen. Wer möchte, kann den Smoothie mit Minze, Zitrone oder ähnlichem verfeinern. Wer es besonders süß möchte, kann auch etwas flüssigen Honig hinzu geben.
Genuss garantiert!

Gefüllte Blätterteigtaschen

Perfekt als kleiner Snack für zwischendurch oder als Beilage fürs Grillen: gefüllte Blätterteigtaschen! Ratzfatz zubereitet und super lecker!
Das wird benötigt:
  • Blätterteig (gerne auch selbst gemacht!)
  • Käse nach Wahl
  • Thunfisch
  • Frischkäse
  • Eigelb
  • Pfeffer
  • Salz
So wird’s gemacht:
  1. Ausgerollten Blätterteig in etwa gleich große Quadrate oder Dreiecke schneiden. Alle Stücke dünn mit Frischkäse bestreichen und gut würzen.
  2. Jedes 2. Viereck mit etwas Thunfisch und Käse belegen. Das andere Viereck darauf legen und die Kanten mit einer Gabel zusammen drücken, sodass sie sich verschließen.
  3. Teigtaschen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und dünn mit Eigelb bestreichen.
  4. Das Gebäck bei 200°C 10-15 Minuten goldbraun backen. Kalt oder warm servieren.
Tipp: Lasst beim Inhalt der Teigtaschen eurer Kreativität freien Lauf! Egal ob Cocktailtomaten, Spinat oder Früchte- probiere es aus!
Guten Appetit!

Überbackene Jakobsmuscheln

Heute gibt’s mal was ganz außergewöhnliches! Unübertreffbar im Geschmack, das musst du auch probieren!
Zutaten:
  • 2-3 Jakobsmuscheln pro Person
  • 100g weiche Butter
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 50g Parmesan
  • 8-10 Cocktailtomaten
  • 1-2 Zehen Knoblauch
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 1 TL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
So wird’s gekocht:
  1. Parmesan reiben und mit Butter und den Semmelbröseln verkneten. 4-6 flache Plätzchen formen. Petersilie hacken, Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Tomaten vierteln, Knoblauch fein hacken und in Olivenöl anbraten. Gehackte Petersilie kurz in der Pfanne mit braten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Muschelfleisch in die Pfanne geben und von einer Seite ca. 1-2 Minuten anbraten.
  4. Angebratene Jakobsmuscheln mit der angebratenen Seite zurück in die Schalen legen, angebratene Tomatenmasse darüber platzieren und mit einem Käsetaler abdecken.
  5. Im Ofen 5-10 Minuten auf der Mittelschiene backen, bis der Käse schön knusprig braun gebacken ist.
Sehr lecker zu Kartoffeln und Feldsalat!
Guten Appetit!

 

Gefüllter Kürbis mit Hackfleisch und Feta

Das vielseitigste Herbstgemüse überhaupt: Der Kürbis! Aber immer nur die klassische Suppe? Nein! Hier gibt’s mal was ganz neues!
Du brauchst:
  • Hokkaido Kürbis (ca.700g)
  • 200g Hackfleisch
  • 1/2 Bund Lauchzwiebeln
  • 100g Feta
  • eine Tomate
  • Petersilie
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 EL Tomatenmark
  • eine Zehe Knoblauch
  • Cayennepfeffer
  • Öl
  • Salz
So wird’s gelingen:
  1. Kürbis halbieren und auf ca. 1cm Wanddicke aushöhlen, Gemüse klein schneiden.
  2. Hackfleisch in der Pfanne anbraten. Gemüse hinzugeben und würzen. 15 Minuten lang garen lassen.
  3. Fetakäse würfeln und mit dem Hack und dem Gemüse vermischen. Menge in zwei Hälften teilen und in die Kürbishälften füllen.
  4. Den Rand des Kürbisses einölen und mit grob gemahlenem Pfeffer bestreuen. Anschließend die Hälften auf ein Backblech setzen.
  5. Bei 175°C 45-60 Minuten backen lassen.
Tipp: Unbedingt ausprobieren! Sehr lecker zu Rosmarinkartoffeln oder Reis.
Guten Appetit!