Schlagwort-Archive: selfmade

saftiger Kirschkuchen mit Mandeln

Nach einer leider sehr langen Pause melden wir uns mit einem frischen Rezept passend zur Sommerzeit aus dem Schulstress zurück! Wir hoffen, ihr könnt die Ferien genießen und euch alle so richtig erholen. Mit einem Stück Kirschkuchen, ein bisschen Sonne und kalter Limonade lässt’s sich super leben!
Du benötigst:
  • 200g gemahlene Mandeln
  • 500g Kirschen
  • vier Eier
  • 140g Butter
  • 80g Zucker
  • Puderzucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • etwas Salz
So wird’s gemacht:
  1. Butter zusammen mit Zucker sowie einer Priese Salz schaumig rühren. Eier aufschlagen und die Eigelbe nacheinander hinzugeben.
  2. Masse mit Vanillezucker und Mandeln vermengen. Das gesammelte Eiweiß getrennt schaumig rühren und sanft unterheben.
  3. Den Teig in eine eingefettete Springform geben, glatt streichen und die abgetropften Kirschen gleichmäßig auf der Oberfläche verteilen.
  4. Den Kuchen bei 160°C Umluft für etwa 50-60 Minuten backen lassen.
  5. Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestäuben und genießen.
Guten Appetit!
Werbeanzeigen

Lachsnudeln mit frischem Schnittlauch

Wir wünschen von ganzem Herzen frohe Ostern! Zu diesem Anlass kommt hier mein absolutes Lieblingsrezept: Lachsnudeln! Sehr aromatisch und mit den ersten Kräutern aus dem Garten. Probiere selbst!
Das brauchst du:
  • 500g Spaghetti
  • 200ml Sahne
  • 150ml Milch
  • 150g Lachs
  • frischen Parmesan
  • zwei Knoblauchzehen
  • frischen Schnittlauch
  • ggf. getrocknete Tomaten
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
So wird’s gekocht:
  1. Knoblauch schälen und klein hacken, Lachs in Stücke schneiden.
  2. Knoblauch zusammen mit genügend Olivenöl in eine große Pfanne geben und knusprig anbraten. Anschließend den Lachs dazugeben und ebenfalls anschwitzen lassen.
  3. Nudeln wie gewohnt mit etwas Salz zum Kochen bringen und bis zur gewünschten Konsistenz garen. Wasser abgießen. Die Nudeln zurück in den Topf geben und mit etwas Olivenöl vermengen, so wird das Verkleben verhindert.
  4. Den Lachs mit Sahne und Milch vorsichtig ablöschen. Weiterhin erwärmen, jedoch nicht zum Kochen bringen! Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Parmesan reiben, getrocknete Tomaten und den Schnittlauch klein schneiden. In getrennte Schälchen füllen; so kann später nach Wunsch „garniert“ werden.
  6.  Heiß servieren.
Guten Appetit!

 

Gnocchi mit würziger Gemüsepfanne

Mitten im Herbst ein leckeres, heißes Mittagessen mit der ganzen Familie ist einfach traumhaft! Hier unser neuestes Gnocchi-Rezept zum selber kochen:

Du brauchst:

  • 3 Zucchini
  • eine Aubergine
  • Tomatenmark
  • Gnocchi
  • ggf. passierte Tomaten
  • eine halbe Zwiebel
  • Olivenöl
  • eine Knoblauchzehe
  • Basilikum
  • Gewürze

So wird’s lecker:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben. Kurz anbraten.
  2. Aubergine und Zucchini ebenfalls klein schneiden und in die Pfanne geben. Gut anbraten lassen, nach Geschmack würzen.
  3. Separat frische Gnocchi in heißem Wasser kochen lassen und abgießen.
  4. Die Gemüsepfanne mit Tomatenmark ablöschen und weiterhin erhitzen. Gelegentlich heißes Wasser hinzugeben, um Anbrennen zu vermeiden.
  5. Wer möchte, kann anschließend noch passierte Tomaten hinzugeben. Kurz brutzeln lassen und fertig!
  6. Heiß servieren und mit frischen Gewürzen als Topping verschönern.

Guten Appetit!

Bauernbrot selbst gemacht

Super leckeres, saftiges Brot kann man auch selber backen! Probiere es doch einmal aus!
Zutaten:
  • 5oog Weizen, ganzes Korn oder Mehl
  • 110g Buttermilch
  • 120g Weizenmehl
  • 25g frische Hefe
  • 320ml Wasser
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Balsamessig
So wird’s gemacht:
  1. Weizenkörner mahlen. Das geht prima im Thermomix®  , aber auch in einer klassischen Mühle.
  2. Lauwarmes Wasser, Hefe und Buttermilch verrühren. Anschließend das gemahlene Mehl, das normale Mehl, Salz und den Balsamessig zugeben und ordentlich durchkneten.
  3. Rührschüssel abdecken und den Teig 30 Minuten gehen lassen. Erneut durchkneten.
  4. Backofen auf 220°C vorheizen. Brot zu einem Laib formen; eventuell etwas Mehl zugeben.
  5. Laib einritzen und ca. 10 Minuten gehen lassen.
  6. Brot bei 220°C 15 Minuten lassen. Temperatur auf 180°C reduzieren und weitere 20 Minuten backen.
  7. Abkühlen lassen und genießen.
Guten Appetit!

Frisch eingeflogen: ägyptischer Walnussdip

Heute mal was ganz anderes: ägyptischer Walnussdip nach dem Rezept von Oma. Soooo lecker! Probiere es doch mal aus!
Du brauchst:
  • 150g gemahlene Walnüsse
  • 100g Semmelbrösel
  • 50ml Wasser
  • 2-3 große Paprika
  • eine Zitrone
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL Paprikagewürz
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 50ml Olivenöl
So wird’s schmecken:
  1. Paprika kochen oder grillen. Anschließend die Haut abziehen und Pürieren. Zitrone auspressen.
  2. Paprikapaste zusammen mit Zitronensaft und Wasser vermengen.
  3. Walnüsse mit Semmelbröseln, Zucker und den Gewürzen vermischen.
  4. Trockene und feuchte Zutaten miteinander verrühren. 30 Minuten ziehen lassen.
  5. Olivenöl hinzugeben und erneut vermischen. Eventuell nachwürzen.
  6. Mindestens zwei Stunden ziehen lassen, damit der Dip seine Aromen vollständig entfalten kann.
  7. Zusammen mit Gemüse, auf Brot oder mit salzigen Keksen genießen.
Guten Appetit!