Schlagwort-Archive: Zwiebel

Kichererbsen-Salat mit Curry

Heute haben wir für euch einen traumhaft leckeren Kichererbsen-Salat, der wirklich zu jeder Jahreszeit super gut schmeckt. Probiert selbst!
Alle, die keine Zeit zum zeitintensiven Kochen und Schälen der kleinen Erbsen haben, können die frischen Früchte auch mit denen aus dem Glas ersetzen. Die Vorbereitung der runden Kugeln fällt somit weg.
Ihr braucht:
  • 1kg Kichererbsen (alternativ 900g abgetropfte)
  • eine rote Paprika
  • eine Zwiebel
  • eine Gurke
  • ein Apfel
  • eine Zitrone
  • ein EL Ingwer
  • ein EL grüne Currypaste
  • 80ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer, ggf. Chili
So schmeckt’s am besten:
  1. Kichererbsen 12-24 Stunden in ca. 3 Liter Wasser quellen lassen.
  2. Wasser wechseln; anschließend die Erbsen gut waschen. Mit erneut frischem Wasser die Erbsen in einen Topf geben, sodass sie mit Wasser bedeckt sind. Ein mal zum Kochen bringen; anschließend ca. 100 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
  3. Die Erbsen erneut gut abwaschen und abkühlen lassen. Sorgfältig pellen.
  4. Das weitere Gemüse waschen und würfeln. Ingwer schälen und fein reiben, Zitrone auspressen und den Saft hinzufügen.
  5. Kichererbsen mit Gemüse, Öl und Currypaste gut vermengen. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Den Salat idealer Weise 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Wer möchte, kann mit etwas Chili verfeinern.
Guten Appetit!
Werbeanzeigen

Exotische Süßkartoffelsuppe

Eine leckere, warme Suppe ist das beste Mittag- oder Abendessen im Winter! Wir haben für dich eine energiereiche, exotische Variante gekocht, die dir bestimmt schmeckt. Unbedingt ausprobieren!
Du brauchst:
  • 1000g Süßkartoffeln
  • 900ml Gemüsebrühe
  • 600ml Kokosmilch
  • eine Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • eine Banane
  • Curry
  • Chili
  • Salz und Pfeffer
  • Öl
So wird’s gemacht:
  1. Süßkartoffeln, Zwiebel und Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden, Gemüsebrühe anmischen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch kurz in Öl anbraten. Achte darauf, dass du eine große, bauchige Pfanne verwendest! Anschließend mit Kokosmilch ablöschen, Süßkartoffeln und Brühe hinzugeben.
  3. Die Suppe circa sieben Minuten kochen lassen. Anschließend weiterköcheln lassen und Gewürze hinzugeben.
  4. Wer möchte, kann eine in Scheiben geschnittene, geschälte Banane hinzugeben. Dies verleiht der Suppe eine sehr interessante Note.
  5. Fünf weitere Minuten köcheln lassen. Suppe mit Hilfe eines Mixers/ Rührstabs pürieren.
  6. Nochmals abschmecken und heiß genießen.
Guten Appetit!

 

Gnocchi mit würziger Gemüsepfanne

Mitten im Herbst ein leckeres, heißes Mittagessen mit der ganzen Familie ist einfach traumhaft! Hier unser neuestes Gnocchi-Rezept zum selber kochen:

Du brauchst:

  • 3 Zucchini
  • eine Aubergine
  • Tomatenmark
  • Gnocchi
  • ggf. passierte Tomaten
  • eine halbe Zwiebel
  • Olivenöl
  • eine Knoblauchzehe
  • Basilikum
  • Gewürze

So wird’s lecker:

  1. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die in kleine Würfel geschnittene Zwiebel und den zerdrückten Knoblauch hinzugeben. Kurz anbraten.
  2. Aubergine und Zucchini ebenfalls klein schneiden und in die Pfanne geben. Gut anbraten lassen, nach Geschmack würzen.
  3. Separat frische Gnocchi in heißem Wasser kochen lassen und abgießen.
  4. Die Gemüsepfanne mit Tomatenmark ablöschen und weiterhin erhitzen. Gelegentlich heißes Wasser hinzugeben, um Anbrennen zu vermeiden.
  5. Wer möchte, kann anschließend noch passierte Tomaten hinzugeben. Kurz brutzeln lassen und fertig!
  6. Heiß servieren und mit frischen Gewürzen als Topping verschönern.

Guten Appetit!